Pages Navigation Menu

Glaube - Leben - Popkultur

Nur noch 11 Monate…???

Vorab muss ich eine kleine Entschuldigung loswerden. Eigentlich sollte dieser Artikel schon etwas früher erscheinen, passend zur Jahreswende oder spätestens als im Free-TV der Film 2012 gezeigt wurde und somit ziemlich jeder über das kommende Ende unterrichtet wurde…

Allerdings machten mir Stress, Beruf und Studium und das Privatleben einen Strich durch die Rechnung, so dass es nun einen Monat gedauert hat, bis er es ins Internet geschafft hat.

So sind es dann nicht mehr 12 Monate (die waren es ja eh nie ganz), sondern nur noch 11 Monate bis die Welt untergeht, da der Maya Kalender am 21.Dezember endet. Das war und ist wohl noch mit eine der Meldungen bzw. Stories die den Jahreswechsel und den Januar mit begleitet haben und, so prophezeihe ich es, wahrscheinlich auch im Dezember noch erwähnt werden wird. Spätestens am 20. Dezember erwarte ich doch eine Einladung auf die ein oder andere Weltuntergangsparty.

Es scheint heutzutage um so vieles leichter zu sein schlechte Nachrichten zu verbreiten, Angst medial weiterzugeben und die Menschen auch damit allein zu lassen. Immer nach dem Schema “Präsentation der Katastrophe” und jetzt schau was Du allein draus machst, aber sei vorsichtig, vielleicht stimmt es ja. Doch bei aller Ironie und Sarkasmus, die mir bei dem Gedanken daran in den Sinn kommt, finde ich es auf der einen Seite erstaunlich, wie viele Bekannte die Theorie kennen, sich teilweise näher damit auseinandergesetzt haben und andererseits, so scheint mir, auch teilweise mit etwas beklommener Stimme und Nachdenklichkeit davon und darüber sprechen und Angst vor einem Funken Wahrheit daran haben. Irgendwie ist es faszinierend wie viele Menschen dieser Theorie anhängen oder auch anderen Weltuntergangsszenarien und “Propheten” wie Nostradamus eine gewisse Ernsthaftigkeit schenken. Obwohl es meiner Auffassung nach faszinierend nicht trifft, ich finde es eher schade, schlimm, bedrückend.

Es fehlt der Gegenpol – und dies ist ein kleiner Versuch diesen zu entwerfen. Ich glaube nicht, dass die Welt untergeht, vor allem nicht weil der Mayakalender es voraussagt. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich am 22.Dezember ein Türchen am Adventskalender öffne und 2 Tage später Weihnachten feiern werde. Und ich verlasse mich in meiner Überzeugung auf mehrere Dinge. Ich verlasse mich einerseits schon mal darauf, da ich souverän die bisherigen Weltuntergangsankündigungen überlebt habe. Ich verlasse mich darauf, weil ich glaube, dass Gott über uns wacht. Ich verlasse mich darauf, weil ich es nicht glauben will, dass Gott einfach so jetzt ein Ende setzt – ich verlasse mich auf die Hoffnung, dass sich eben irgendwie und irgendwann alles zum Guten wendet und eben nicht immer nur alles zum Schlechten (nebenbei, damit sich was zum Guten wendet, muss es ja erstmal schlecht sein und ich habe nicht das Gefühl, dass alles schlecht ist).

Ich verlasse mich darauf, weil ich glaube.

Auch wenn dieser Artikel keine tolle mediale Umsetzung findet, die sich im Kino zeigen lässt oder bei N24 in einer Doku zu sehen ist, weil man einfach zeigen müsste, dass alles bleibt wie es ist, so hoffe ich, konnte ich sowohl mit einer Prise Sarkasmus, als auch mit einer Prise Glauben und Hoffnung so manch einem mal die Angst nehmen und das Gefühl vermitteln, dass man doch besser Weihnachtsgeschenke kaufen sollte, weil der 24. Dezember ganz sicher auch dieses Jahr kommt.

Glaube an das Positive!

Und wenn man jetzt meine Seite nachvollziehen kann und dem Glauben schenkt, dann ist es gar nicht so schlimm, dass der Artikel nicht “pünktlich” erschienen ist….

 

Manuel Rawer

Manuel Rawer ist Religionslehrer an der Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues. Trotz eines Leben als bekennender Serienjunkie und Sport-TV-Anhänger, versucht er möglichst viel in der ganzen Welt herumzukommen und Manna-Momente zu erleben!

Letzte Artikel von Manuel Rawer (Alle anzeigen)

1 Kommentar

  1. Ich gebe dann am 21.12. eine komplette Antwort. ;-)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>