Pages Navigation Menu

Glaube - Leben - Popkultur

Aufzucht der perfekten Kinder – GATTACA

Rote_KanueleVor etwa 2 Wochen veröffentlichte der Ethikrat eine neue Stellungnahme zur Gentechnik. Zu diesem aktuellen Anlass kommt mir ein schon relativ alter Film in den Sinn: GATTACA. Ein Film über Präimplantationsdiagnostik und Designerbabys, aus dem Jahr 1997. Erstaunlich wie realistisch der fiktive Film heute ist.

Zur Handlung: Vincent Freeman fand auf natürliche Weise den Weg auf die Welt, in Liebe gezeugt von seinen Eltern in einem Cabrio. Er ist ein sogenanntes Gotteskind! Doch in der modernen Welt wird Vincent als krank und schwächlich eingestuft, wird von Versicherungen abgelehnt und kommt nicht in die besseren Schulen und Ausbildungsstätten. Seine Eltern wollen nicht, dass sein Bruder es einmal genau so schwer hat und bekommen ihr zweites Kind via Präimplantationsdiagnostik. Sie bestimmen Eigenschaften, körperliche Merkmale und schließen Krankheiten aus, das perfekte Kind also, der ist auch würdig ist den Vornamen des Vaters zu tragen.

Doch Vincent will sich nicht in sein Schicksal fügen. Seinen Traum vom Flug ins Weltall will er sich unbedingt erfüllen, auch wenn ihm diese Tür mit seinem genetischen Code eigentlich verschlossen bleibt. Mit einem Trick nimmt er die Identität eines genetisch perfekten Menschen an, der aber –ironischerweise – im Rollstuhl sitzt.

Der Film zeigt zwischenzeitlich erschreckende Szenen, wie beispielsweise die Ghettoisierung der genetisch nicht veränderten Menschen. Er weist darauf hin, wie eine Gesellschaft sich verändern kann, wenn sich gentechnische Standards und Manipulationen durchsetzen und Diskriminierung das gesellschaftliche Leben bestimmt.

Der Film titelt mit „In naher Zukunft“ zu Beginn des Films. In diese Hollywood-Zukunft bewegen wir uns gerade. Sie mag vielleicht in einigen Teilen übertrieben und unrealistisch dargestellt sein, aber es gibt durchaus Punkte die bereits erschreckend nah an der Realität sind. Der Film rief damals zu mehr Wachsamkeit auf; heute ist er wohl umso bedeutender und ist einer meiner persönlichen Filmtipps, eine Art Klassiker!

Manuel Rawer

Manuel Rawer ist Religionslehrer an der Berufsbildenden Schule in Bernkastel-Kues. Trotz eines Leben als bekennender Serienjunkie und Sport-TV-Anhänger, versucht er möglichst viel in der ganzen Welt herumzukommen und Manna-Momente zu erleben!

Letzte Artikel von Manuel Rawer (Alle anzeigen)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>